Inhalte aufrufen


Toggle shoutbox Shoutbox Shoutbox in einem Popup öffnen

Herzlich Willkommen im Forum von Hero Zero! Vergesst nicht, vor der Nutzung der Shoutbox und des Forums die offiziellen Forenregeln zu lesen. Bevor ihr eine Frage stellt, werft zudem einen Blick in die FAQ- vielleicht wurde eure Frage dort schon beantwortet. Danke für euer Verständnis und viel Spaß beim Chatten! ;)

@  Vonmiraus : (22.09 - 08:39)

@Devils Angel ich hatte auch zwischendurch immer mal wieder Pausen. Bin niemand, der bis Lvl 400 spielt. Hab eher Lust auf neue Server um zu schauen wie lange ich so weit wie möglich oben mithalten kann. :)

@  tinii : (22.09 - 08:19)

ok

@  Trumpnuss : (22.09 - 08:17)

pc version hat sich erledigt unter chrome war casino dann sichtbat ;)

@  Sabi_Lilli : (22.09 - 08:13)

am besten einma l neu laden

@  tinii : (22.09 - 08:13)

@Trumpnuss spielst du mobile oder vom PC aus?

@  tinii : (22.09 - 08:12)

@Vonmiraus das freut mich, dass jemand mal etwas positives sagt ;) Ich spiele auch vom ersten Tag an und immer noch gerne ;)

@  Trumpnuss : (22.09 - 08:09)

moin zusammen bei mir wird das casino nicht angezeigt wieso ???

@  Devils Angel : (22.09 - 07:55)

@Vonmiraus Das freut mich.Ich wiederum bin auch seit S1 dabei und bei mir lässt der "Suchtfaktor" nach

@  Vonmiraus : (22.09 - 07:50)

Um mal was schönes zu sagen. Ich hab damals auf S3 begonnen und muss echt sagen... HZ hat sich wirklich super weiterentwickelt! Sucht-Faktor ist deutlich höher als damals. :) Natürlich ist es nun schwerer an die Spitze zu kommen... aber es ist nicht immer alles, ganz oben zu stehen. Wichtig ist ja, dass das Team komplett aktiv ist. Das erreicht man nur durch einen hohen Sucht-Faktor. :)

@  Vonmiraus : (22.09 - 07:47)

Guten Morgen. :)

@  tinii : (22.09 - 07:32)

Guten Morgen

@  Devils Angel : (22.09 - 07:22)

Ich bin dann mal wieder weg.Langsam fragt man sich wofür das Forum noch gut ist.Casino wird z.b. nich angekündigt,die Com wird nicht für voll genommen usw allen noch nen schönen Tag bb

@  Devils Angel : (22.09 - 07:16)

Schön das das Casino angekündigt wurde hier im Forum :thumbsup:

@  TheBlade : (22.09 - 06:21)

Stattdessen im Spiel über so sinnfreie neue Partnerangebote, wo man "kostenlos" Donuts bekommen kann, die aber nicht funktionieren :D Welch eine Ironie... :D

@  Ahmet : (21.09 - 23:12)

schade das das casino nicht mehr angekündigt wird

@  justin2 : (21.09 - 19:28)

:)

@  (History) : (21.09 - 19:23)

drewshex Wir haben im Forum schöne Smylies,die kannst du gern benutzen

@  Rimischonie : (21.09 - 18:57)

Apple machts wenigstens richtig nicht so wie Google jeden scheiss erlauben.

@  GAMERTV : (21.09 - 18:55)

:D

@  Sneaker : (21.09 - 16:14)

Wahrscheinlich is die neue Version so verbuggt dass die Appstors keine Freigabe geben 😂


Walt's Film-, & Serienrezensionen

Filme Serien Rezensionen Bewertung Walter White

  • Um einen Beitrag zu verfassen, musst du angemeldet sein
17 Antworten zu diesem Thema

#1 Guest_Walter White_*

Guest_Walter White_*
  • Gast

Geschrieben: 12 August 2015 - 12:59

Walt's Film-, & Serienrezensionen

 

Als Liebhaber von Filmen und Serien, eröffne ich hiermit die Ecke der Film-, & Serienrezensionen. Hierbei nehme ich mir Zeit, Ihnen ein Bild von meiner Meinung zu geben. Um was geht es in dem Film? Gibt es Lücken/Fehler/Besserungen? Was halte ich von dem Film? Welche Art von Film, bzw. zu welchem Genre gehört der Film?

Zum Schluss gebe ich noch eine Bewertung zu verschiedenen Dingen wie Unterhaltung und gebe noch ein Endresultat/Fazit dazu ab.

 

Ich weiss wer Ich bin:

Ich bin der Typ, der 'nen Typ spielt,

der sich als einen anderen Typen verkleidet.

~ Tropic Thunder

 

 

 

 

Der Aufbau

 

[Filmtitel/Serientitel]

[Link zum Trailer]*1

[Filmstart/Erste Erscheinung]*1

[Inhaltsverzeichnis]*2

[Kurzverfassung]

[Trivia]*3

[Besetzung]*1

[Fazit]

[Bewertung der 3D-E.]*1 *3

[Bewertungskategorien 1-4]

[Endbewertung]

[Ankündigung des nächsten Titels]

 

*1 Falls vorhanden.

*2 Keine Beschreibung jeder Staffel (bei Serien).

*3 Bei Bedarf

 

 

Werdet Interaktiv! Gibt mir Empfehlungen/Wünsche. Ihr könnt auch selber eine Rezension verfassen. Dabei empfehle ich den Aufbau, welchen ich kreiert habe. Likes & Abonnements ermuten dazu, weiterzumachen uznd vermitteln das Gefühl, dass die Arbeit geschätzt und gelesen wird.

Dabei ist dies kein Zwang, sondern lediglich eine Ermunterung und ein Zeichen der Anerkenntnis.

 

 

Erste Rezension: Unknown User (Film) (Erscheinung der R.: 13.08.15)



#2 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:06

Dann wünsche ich schon mal viel Spaß dabei.....

 

Ich selber schreibe auch gern Filmrezensionen -Unter anderem findest du hier http://forum.herozer...pic/9637-filme/ die ein oder andere Kritik zu einem Kinofilm von mir^^

 

 

Ps:Zu Unknown User habe Ich auch eine erstellt-Kannst ja mal ein Feedback geben wie du sie findest:)


Eingefügtes Bild


#3 Guest_Walter White_*

Guest_Walter White_*
  • Gast

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:08

Dann wünsche ich schon mal viel Spaß dabei.....

 

Ich selber schreibe auch gern Filmrezensionen -Unter anderem findest du hier http://forum.herozer...pic/9637-filme/ die ein oder andere Kritik zu einem Kinofilm von mir^^

 

 

Ps:Zu Unknown User habe Ich auch eine erstellt-Kannst ja mal ein Feedback geben wie du sie findest:)

Den FIlm will ich mir heute Abend noch anschauen. Mit Hoffnung das bei deiner Rezension kein großer Spoiler kommt, werde ich ihn mir gleich mal anschauen.



#4 Guest_Calum_*

Guest_Calum_*
  • Gast

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:09

Den FIlm will ich mir heute Abend noch anschauen. Mit Hoffnung das bei deiner Rezension kein großer Spoiler kommt, werde ich ihn mir gleich mal anschauen.

Ist echt ein Klasse Film. Hab ihn auch aufgrund von History angesehen, kann ich nur empfehlen ^^



#5 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:10

Keine Sorge ist so gut wie Spoiler frei^^


Eingefügtes Bild


#6 Guest_Walter White_*

Guest_Walter White_*
  • Gast

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:14

 

Keine Sorge ist so gut wie Spoiler frei^^

Versuche ich auch. Ist aber schwer sich daran zu halten. Für Interessenten würde ich evtl. die ganze Story/das ganze Ende aufdecken aber davor das "Spoiler-Alarm" geben. ;)

 

Edit:
Gute Rezension, History. ;)

 

 

Ist echt ein Klasse Film. Hab ihn auch aufgrund von History angesehen, kann ich nur empfehlen ^^

Ich hoffe ja auch damit ein paar Leser, dazu zu Bewegen, diese evtl. in den Film zu bringen, bzw. sie dazu zu Bringen, die jeweilige Serie mal Anzuschauen.
Doppelt. Verschmolzen.Mina



#7 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:30

 

Werdet Interaktiv! Gibt mir Empfehlungen/Wünsche. Ihr könnt auch selber eine Rezension verfassen. Dabei empfehle ich den Aufbau, welchen ich kreiert habe. Likes & Abonnements ermuten dazu, weiterzumachen uznd vermitteln das Gefühl, dass die Arbeit geschätzt und gelesen wird.

Dabei ist dies kein Zwang, sondern lediglich eine Ermunterung und ein Zeichen der Anerkenntnis.

 

 

 

 

Ich würde Morgen,spätestens Freitag eine neue Filmrezension in deinen Thread verfassen.Da Ich am Donnerstag vorhabe ins Kino zugehen und mir den Film Dating Queen anzusehen ...

 

Wie schaut es aus,bekomme Ich dein Okay?^^


Eingefügtes Bild


#8 Guest_Walter White_*

Guest_Walter White_*
  • Gast

Geschrieben: 12 August 2015 - 13:39

Ich würde Morgen,spätestens Freitag eine neue Filmrezension in deinen Thread verfassen.Da Ich am Donnerstag vorhabe ins Kino zugehen und mir den Film Dating Queen anzusehen ...

 

Wie schaut es aus,bekomme Ich dein Okay?^^

Immer doch. ;)

 

Freue mich schon. ^^



#9 Guest_Walter White_*

Guest_Walter White_*
  • Gast

Geschrieben: 13 August 2015 - 10:32


 
Unknown User

 

 

 

Filmstart: 16.07.15

Dauer: 1 Stunde 23 Minuten

 

- Spoileralarm! -

 

Der "Unbekannte Nutzer" dringt sich in das Netzwerk der Jugendgruppe rein, die sich am heutigen Abend in Skype getroffen haben. Zuvor stäberte noch Blaire, wessen Monitor man hauptsächlich im Film sah, im Internet nach Laura Barns. Ein Mädchen, welches sich durch Mobbens seitens der Jugendgruppe zum Selbstmord einflößen ließ. Die Geschichte wird tiefgründiger. Nach und nach verschwinden die Personen vom Bildschirm...

 

- Spoileralarm! -

 

 

Kurzfassung:

Eine Skype-Konversation mit einem angeblichen Hacker, der ein Spiel zum Tode verleiten lässt.

 

- Spoileralarm! -

 

Trivia:

 

- Blaire nutzt kein Windows.

- Blaire hat vergessen die Bildschirmübertragung auszumachen.

- Der Countdown ist nicht immer auf die Sekunde genau.

- Wenn Blaire mit Mitchie per iMessage schreibt, hört man so gut wie nichts mehr von Skype.

 

- Spoileralarm! -

 

 

Besetzung:

 

Blaire | Shelley Henning

Mitch  | Moses Jacob Storm

Jess   | Renee Olstead

Adam | Wil Peltz

Ken    | Jacob Wysocki

Val     | Courtney Halverson

Matt   | Matthew Bohrer

 

 

 

 

Bewertung (definiert für Horrorfilme):

 

 

Schockmomente: 92/100

 

Spannung: 96/100

 

Unterhaltung: 99/100

 

Story: 78/100

 

Enderbewertung: 94/100

 

 

 

Fazit:

 

Der Film weist einige gut platzierte Schockmomente auf. Die Spannung ist erheblich da und die Unterhaltung, bzw. das Dranbleiben ist auf jeden Fall vorhanden. Die Story ist jedoch etwas lückenhaft un und ohne große Hintergründe. (Spoiler!) Warum soll ein Geist ein Spiel spielen? Warum ist der Geist direkt in Ken's Wohnung. Was haben die Störsequenzen zu bedeuten? Einmal durchgehender empfang, unwahrscheinlich das bei Mordversuchen auf einmal die Verbindung nachlässt. Gehört aber alles eben nun mal zum FIlm.

Wer also Lust auf ein bildschirmbasiertes, mit Schockmomenten gefülltes, mysterienaufdeckendes Abenteuer hat, ist für den Film meiner Meinung nach wie gemacht.

 

------------------------------------------------------------

 

Nächste Rezension:

 

DIe nächste Rezension ist über die Komödie The Big Bang Theory. Dise wird in wenigen Tagen erscheinen.

 

 

 

Of-Topic:

Entschuldigt mir meinen Aufbau und eventuell aufkreuzende Spoiler ohne dazugehörigen Alarm. ;)

Hoffe, dass ich ein paar Leute dazu bringen konnte, mal in den FIlm hineinzuschauen.



#10 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 13 August 2015 - 11:54

 


 
Unknown User

 

 

 

. Die Story ist jedoch etwas lückenhaft un und ohne große Hintergründe. (Spoiler!) Warum soll ein Geist ein Spiel spielen? Warum ist der Geist direkt in Ken's Wohnung. Was haben die Störsequenzen zu bedeuten? Einmal durchgehender empfang, unwahrscheinlich das bei Mordversuchen auf einmal die Verbindung nachlässt. Gehört aber alles eben nun mal zum FIlm.

Wer also Lust auf ein bildschirmbasiertes, mit Schockmomenten gefülltes, mysterienaufdeckendes Abenteuer hat, ist für den Film meiner Meinung nach wie gemacht.

 

------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

Spoiler


Eingefügtes Bild


#11 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 13 August 2015 - 21:45

Info: Dieser Film wird Ausnahmsweise nicht Objektiv betrachtet.Daher können hier die Meinungen weit auseinander gehen

 

 

Dating Queen

 

Kritik

 

 

Story

 

 

Amy (Amy Schumer) wurde von ihrem Vater Gordon (Colin Quinn) in frühester Kindheit eingeredet das Monogamie nicht funktioniert. 23 Jahre später,als erwachsene Frau die für ein Männermagazin schreibt,ist sie diesen Motto treu geblieben.Amy hat keinen festen Freund und ist der festen Überzeugung deswegen ein freieres und Partyreiches Leben als ihre Mitmenschen zu führen. Amy ist immer auf der Suche nach den nächsten One-Night-Stand und schließt eine feste Beziehung kategorisch aus.Bis sie von ihrer Chefin Dianna (Tilda Swinton) den Auftrag bekommt,einen Artikel über einen erfolgreichen Sportarzt Aaron Carter (Bill Hader) zu schreiben.Es kommt wie es kommen muss,sie verliebt sich In Ihn und weiß nicht warum.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Comedy

 

 

Die ersten 30-50 Minuten wird man regelrecht bombardiert von Humor.Von seichten bis hin zum bitteren Humor ist alles dabei..Was man aber auch den Wrestlingstar John Cena zu verdanken hat..Er spielt seine Rolle einfach Grandios,was man so nie gedacht hätte^^...Leider gehen diese Stellen zu schnell vorbei und man wünscht sich das Er nochmal im Film auftaucht-Was leider nicht der Fall ist...Es gibt trotzdem noch viele Stellen wo es den ein oder anderen Lacher gibt..

 

Leider gibt es auch viele Stellen wo der Humor einfach 0815 ist und man diesen in etlichen Filmen besser gesehen hat.Was dazu führt das dieser Humor an gewisse Stellen einfach nicht passend ist und  so die eine oder andere Szene nicht ernst nimmt..

 

3,5/ 5 Punkt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Allgemeine Kritik

 

 

Im Kern dreht sich der Film um Ängste,Vertrauen und wie die Liebe das Leben verändern kann,wenn man den richtigen gefunden hat. Das alles wird einfach so toll gespielt von Amy Schuber das man sich in diese Person reinversetzen kann.Ich habe mich selber dabei ertappt wo Ich sagen muss " Ja so hätte Ich auch gehandelt" und das hat bisher kein anderer Film geschafft. 

 

Der Film zeigt uns das man aus einer egoistischen Person zu einen Beziehungsreifen Menschen heranwachsen kann....Man wird auch nicht als egoistische Person Geboren,dafür gibt es immer einen Grund-In diesen Fall ist es der Vater von Amy der ihr sagt das Sex mit verschiedenen Partner nicht schlimm sei und Monogamie doch Böse ist....

 

Wie Amy selbst miterleben muss,ist das man nur den richtigen Partner finden tut..Es muss auf beiden Seiten einfach stimmen..Der Partner muss Dich einfach so akzeptieren wie du Bist,mit deinen Macken,deine Angewohnheiten usw...Er muss dir zur Stelle stehen in Guten wie in Schweren Zeiten-Dies alles war für Amy Neuland und hat sie Quasi überfordert-Und somit hat sie das Partyleben wieder bevorzugt...So was passiert nur wenn man es nicht anders kennt,und genau da kommt der Partner ins Spiel,wie es Im Film gut zusehen ist...Wenn die Liebe groß genug ist nimmt er alles im Kauf damit es ein Happy End gibt....

 

Der Film sagt uns auch das man sich im Leben so geben sollte wie man ist.Man sollte keine Fassade aufbauen nur um Angst zuhaben das man verletzt wird-Das der andere Dich nicht mag usw...Man sollte zu sich stehen mit all seinen Macken,Vorlieben...

 

 

 

So das war es auch zu diesen Film...Ich schrieb ja Oben schon,dass Ich diesen Film einfach nicht objektiv bewerten kann und nur auf Dinge eingehe die Meiner Meinung nach die wichtigsten sind und im Mittelpunkt stehen^^...Die nächsten Filme werden aber wieder besser-Versprochen^^

 

Film:

 

5/5 Punkte

 

 

Fazit:

 

Ein sehr Humorvoller und emotionaler Film der einen zum Nachdenken bringen kann....Hervorragend gespielt von Amy Shuber und dabei sich nicht ins lächerliche verabschiedet...Klare Empfehlung!


Eingefügtes Bild


#12 Guest_Calum_*

Guest_Calum_*
  • Gast

Geschrieben: 20 August 2015 - 19:43

Hab mir heute den Film Dating Queen angesehen..

 

Die Schauspieler sind wirklich größten teils Klasse, die Witze an vielen Stellen echt gut gelungen auch wenn es immer wieder Stellen gibt bei denen die Witze eher Standard ausgefallen sind.. 

 

Ich finde es sehr Spannend wie der Film mit Humor versucht sehr wichtige und tiefgründigere Dinge aufzufassen und den Leuten näher zu bringen, teilweise fühlte ich mich als könnte man die Hauptdarstellerin mit mir tauschen... 

 

Der Film hat mich an vielen Stellen zum nachdenken gebracht und mich ein Stück an meine Vergangenheit erinnern lassen, was für mich leider nicht positiv ist weshalb es mir auch schwer fiel den Film zu bewerten. Ich glaube auch das es den meisten Leuten nicht auffallen dürfte was der Film außer Humor vermittel will, ich glaube das man schon selbst in so einer Situation gewesen sein muss um zu verstehen was der Film meint..

 

Im Großen und Ganzen ein sehr schöner Film mit vielem Komponenten die mir gefallen.

 

Klare Empfehlung von mir.

 

5/5



#13 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 24 Dezember 2015 - 23:22

Star Wars : Das Erwachen der Macht

 

Kritik

 

Star-Wars-Force-Awakens-Poster1.jpg

 

So ganze 33 Jahre nach "Die Rückkerh der Jedi-Ritter" und ganze 10 Jahre nach " Rache der Sith" ist es nun endlich soweit.Das Erwachen der Macht ist da.Drei Jahre nach der Disney Übernahme konnte Ich endlich die Fortsetzung  sehen.Obwohl Disney viel geheim gehalten hat im Vorfeld,konnte man schon einige Dinge über die Episode erfahren.Man wusste das neue Characktere eingeführt werden und die alten Helden ihnen beistehen.Jeder der es kaum abwarten konnte,konnte sich schon mal gut darauf einlassen.

 

Gehasste Prequels/Nörgler-Alles wieder auf Anfang

 

Nachdem die Prequels von den meisten Fans niedergemacht wurden (Leider Gottes-Ich Liebe alle Star Wars Filme) konnte ein Großteil verstehen warum Meister Lucas keine Lust mehr hatte-Abrams soll es richten.Genau dieser ist meiner Meinung nach die beste und perfekte Wahl gewesen.Man merkt in jede Sekunde das Abrams alles gegeben hat,Der Look,die alten Raumschiffe,die Umgebung und das einen alles vertraut vorkam und doch neu ist einfach ein Meisterwerk.

 

Ich werde aber nicht weiter ins Detail gehen,da es noch einige gibt die den Film noch nicht gesehen haben.

 

Nur soviel,das Erwachen der Macht ist eine Homage an die alten Filme.Das wollte man auch so.Die wollten alle Nörgler die die Prequels gehasst haben.Jetzt wurde es gemacht und es ist auch nicht gut?

 

Warum vergleicht man einen Film ,der ein Auftakt ist zu einer neuen Trilogie,mit einer komplett alten? man sollte doch vorher abwarten wie sich die ganze Story am Ende entwickelt..Das alles kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

 

Trickeffekt und Fazit

 

 

Die Trickeffekte setzt Abrams geschickt ein wo es ihn nur möglich War. Hier werden handgemachte Effekte visualisiert.Auseridische Puppen,Explosionen und mehr.Wo es sich anbot,wird nen authentisches Bild gezeichnet.Dadurch wirken etliche Elemente um einiges realer als wenn es aus dem Computer stammt.

 

 

So kommen wir zum FAZIT:

 

Star Wars-Das Erwachen der Macht ist ein Film von Fans für Fans ein schöner Abschluß für dieses Kinojahr.So wie man ihn sich gewünscht hat.Für mich ist es noch ein Meisterwerk dazu,aber dies muss jeder für sich Entscheiden.

 

Eine Klare Empfehlung von mir-UNBEDINGT ANSEHEN!!

 

5/5 Punkte

 

 

 

 

 


Eingefügtes Bild


#14 kaspeR

kaspeR
  • Mitglied
  • 0 Beiträge
  • LocationCologne, NRW
  • Team:Sonntagsfahrer
  • Welt:S1
  • Charakter:kaspeR1948

Geschrieben: 26 Januar 2016 - 10:15

 

Star Wars : Das Erwachen der Macht

 

Kritik

 

Star-Wars-Force-Awakens-Poster1.jpg

 

So ganze 33 Jahre nach "Die Rückkerh der Jedi-Ritter" und ganze 10 Jahre nach " Rache der Sith" ist es nun endlich soweit.Das Erwachen der Macht ist da.Drei Jahre nach der Disney Übernahme konnte Ich endlich die Fortsetzung  sehen.Obwohl Disney viel geheim gehalten hat im Vorfeld,konnte man schon einige Dinge über die Episode erfahren.Man wusste das neue Characktere eingeführt werden und die alten Helden ihnen beistehen.Jeder der es kaum abwarten konnte,konnte sich schon mal gut darauf einlassen.

 

Gehasste Prequels/Nörgler-Alles wieder auf Anfang

 

Nachdem die Prequels von den meisten Fans niedergemacht wurden (Leider Gottes-Ich Liebe alle Star Wars Filme) konnte ein Großteil verstehen warum Meister Lucas keine Lust mehr hatte-Abrams soll es richten.Genau dieser ist meiner Meinung nach die beste und perfekte Wahl gewesen.Man merkt in jede Sekunde das Abrams alles gegeben hat,Der Look,die alten Raumschiffe,die Umgebung und das einen alles vertraut vorkam und doch neu ist einfach ein Meisterwerk.

 

Ich werde aber nicht weiter ins Detail gehen,da es noch einige gibt die den Film noch nicht gesehen haben.

 

Nur soviel,das Erwachen der Macht ist eine Homage an die alten Filme.Das wollte man auch so.Die wollten alle Nörgler die die Prequels gehasst haben.Jetzt wurde es gemacht und es ist auch nicht gut?

 

Warum vergleicht man einen Film ,der ein Auftakt ist zu einer neuen Trilogie,mit einer komplett alten? man sollte doch vorher abwarten wie sich die ganze Story am Ende entwickelt..Das alles kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

 

Trickeffekt und Fazit

 

 

Die Trickeffekte setzt Abrams geschickt ein wo es ihn nur möglich War. Hier werden handgemachte Effekte visualisiert.Auseridische Puppen,Explosionen und mehr.Wo es sich anbot,wird nen authentisches Bild gezeichnet.Dadurch wirken etliche Elemente um einiges realer als wenn es aus dem Computer stammt.

 

 

So kommen wir zum FAZIT:

 

Star Wars-Das Erwachen der Macht ist ein Film von Fans für Fans ein schöner Abschluß für dieses Kinojahr.So wie man ihn sich gewünscht hat.Für mich ist es noch ein Meisterwerk dazu,aber dies muss jeder für sich Entscheiden.

 

Eine Klare Empfehlung von mir-UNBEDINGT ANSEHEN!!

 

5/5 Punkte

 

 

 

 

 

 

Ich bin auch RECHT überzeugt von dem Film. Bin leider nicht damit aufgewachsen. Wer Chewbacca, Yoda, etc. ist, war mir durchaus schon geläufig, doch ich habe die ganzen Filmteile noch nie wirklich angeschaut, bis jetzt. Der siebte Teil stimmte mich um. Zuvor war ich noch nie daran interessiert. Doch voller Empfehlung gab ich mir den Film. Leider mit vollem Saal in der zweiten Reihe an der Seite. War aber kein großes Problem, abgesehen von den Nackenschmerzen nach dem Film.

 

Der Film an sich war wirklich gut. Doch meiner Meinung zu overhyped. Vielleicht liegt es daran, dass ich zuvor nie Star Wars geschaut habe. Die Story an sich war ganz in Ordnung. Der Rest war auch mehr als erträglich. Es als einen der besten Filme darzustellen ist meiner Meinung nach zu viel.

 

ZU DEM FAZIT: Dass es für Fans totaler Wahnsinn ist, ist definitiv nicht außer Acht zu lassen. Wenn man jedoch betrachtet wieviele neue Protagonisten hinzukamen, ist dies anhand der Story & erstrecht Figuren alleine schon klar, dass der Film auf neue, JUNGE Zuschauer behaart.



#15 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 30 Januar 2016 - 13:59

 

 

ZU DEM FAZIT:  Wenn man jedoch betrachtet wieviele neue Protagonisten hinzukamen, ist dies anhand der Story & erstrecht Figuren alleine schon klar, dass der Film auf neue, JUNGE Zuschauer behaart.

 

Warum neue Protagonisten hinzukamen liegt auf der Hand. Man kann einfach keine neue Trilogie starten mit der Originalen Besetzung,da die Klassische Trilogie zu Ende er zählt wurde ,was man erzählen wollte.

 

Das der Film nun eher auf die Jungen Zuschauer zugeschnitten wird bzw aufbaut stimme ich dir nur bedingt zu.

 

Auch hier ist es einfach der logische Schritt das man neue,frische und vor allem Junge Schauspieler nimmt..Man möchte mit den neuen Star Wars Franchise eine noch größere Masse ansprechen.

 

Das heißt nicht das es nur für jüngere Zuschauer geeignet ist.Mit diesen Teil wurde  der Grundstein gelegt für die neue Trilogie und man kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ahnen wo die Reise hingeht.

 

Aber wenn man den neuen Regisseur glauben sollte und es im Endeffekt wirklich so ist,dann wird die Episode 8 sehr düster ^^

 

Als abwarten und Tee Trinken


Eingefügtes Bild


#16 donnerblitz2

donnerblitz2

    Faschingsheld

  • Mitglied
  • 561 Beiträge
  • Team:Die Heldenlounge II
  • Welt:S10
  • Charakter:donnerblitz2

Geschrieben: 10 Februar 2016 - 18:21

                                                  Filmrezension - Creed Rocky's Legacy

 

Kurz und knapp : Ein absolut GEILER Film!

 

-Spoiler enthalten-

 

Nun wie man die Rocky Filme kennt geht es - natürlich - um das Boxen. Adonis Johnson (Michael B. Jordan), dessen Vater vor seiner Geburt im Ring gestorben ist will sich nun auch in den Ring begeben - und wie es der Zufall schon beinahe besagt hat mit Rocky Balboa (Sylvester Stallone) dem Italian Stallion als Trainer! Er versuch alles um Rocky zu überreden und es gelingt , die beiden werden ein Team. Zwischenzeitlich trifft Adonis auch noch die hübsche Bianca (Tessa Thompson) und wie es leider in fast jedem Film so ist entsteht dabei eine nebensächliche Lovestory ;). Rocky trainiert Adonis und aus ihm wird schnell ein klasse Boxer. Doch dann wird bei Rocky eine Form von Krebs diagnostiziert. Nach kurzem Streit finden die beiden wieder zusammen und trainieren weiter für den Kampf gegen den weltbesten Boxer. Wie der Film dann nun ausgeht müsst ihr schon selbst erfahren....

 

Fazit:

Ein Film der mich sehr überrascht hat - im guten Sinne!

 

Punkte : 9,7/10



#17 KappaCalm

KappaCalm
  • Mitglied
  • 0 Beiträge
  • Team:Warhammer
  • Welt:S1
  • Charakter:KappaCalm

Geschrieben: 11 März 2016 - 20:52

Jurassic World

 

 
 
Der Film an sich war mein Favorit des Jahres 2015. Selbst Star Wars Episode VII hat mich nicht besser überzeugen können, obwohl ich dazu hinzufügen möchte, dass ich noch nie großer Star Wars-Fan war.
Der Film möge schon seit gewisser Zeit draußen sein, doch um eine Review zu verfassen, ist es nie zu spät. ^_^
 
 
Handlung (Spoilerwarnung!):
 
Es handelt um einen Dinosaurier-Park, der durch "Gen-Spielerei" lebensechte, tödliche Dinosauriere auf die Welt setzte. Normalerweise lebten sie ja Jaaahre vor unserer Zeit und nun sind die fabelhaften Wesen durch Genmischung wieder auf Erden.
Genauer werden auf 2 Jungen eingegangen, die ihre Tante bei ihrer Arbeit besuchen. Doch die beschäftigte Tante muss leider ihre Arbeit erledigen und setzt ihren Fokus nun eben darauf und engagiert ein Baby-Sitter.
Die Kinder zögerten erst, doch dann ergriffen sie doch die Flucht und schafften sich ihren eigenen Tag im Jurassic World.
Zwischenzeitlich tut sich was im T-Rex-Gehäge was auf. Es wird eine heikle Situation, in welcher der wildgewordene T-Rex Eigenpartei ergreift und alles niedermezelt, was sich ihm in den Weg stellt.
Es sind 2, bzw. 3 Geschichten dabei am Laufen; einerseits die Rettung der Kinder (worum sich nun die Tante kümmert), den gefährdeten Besuchern und dem Militärs-Typen, der Dinosaurier sich als Waffe aneignen möchte und dazu gleich den T-Rex-Ausbruch ausnutzt.
 
 
Effekt/Grafik: 10/10
 
Handlung/Geschichte: 7/10
 
Atmosphäre: 10/10
 
Spannung: 9/10
 
Unterhaltung: 10/10
 
Insgesamt: 9.4/10
 
 
Fazit: Gelungene Atmosphäre, sowie Animationen & Effekte. Der ein oder andere Jumpscare. Die Geschichte ist jedoch meiner Meinung nach recht komisch gestaltet, bzw. eher die Umsetzung dieser Geschichte. Alles in allem: Totale Empfehlung!

#18 (History)

(History)

    Heldenhaftes Forenschnitzel

  • Shoutbox-Helfer
  • 1.458 Beiträge
  • Team:Ultimate
  • Welt:S13
  • Charakter:History

Geschrieben: 02 September 2017 - 21:08

Hier wurde ja schon Ewigkeiten nichts mehr geschrieben,und daher dachte ich mir mal das ich nun 1xPro Woche einen Film vorstelle der MmN Sehenswert ist.

 

Der Anfang macht Assassination Classroom (Realverfilmung)

 

81lhjsPVuwL._SY445_.jpg

 

Nachdem  sehr guten Erfolg von Manga und einer Anime-Serie folgen nun  2 Live-Action- Verfilmungen von Assassination Classroom.

 

Worum es in Assasination Classroom geht :

 

Ein unbekanntes Wesen mit Tenktakel artigen Händen hat den halben Mond zerstört. Dieser hat nur die Form einer Sichel.Nachdem die Menschen keinen Widerstand leisten konnten, droht es die Erde zu zerstören,  es gibt ihnen jedoch noch eine Chance. Das Unbekannte Wesen was später  Koro-sensei genannt wird will ein Jahr lang die Klasse 3-E der Kunugigaoka-Schule, eine Klasse von sehr schwachen Schüler,undiszipliniert und schwer zu kontrollieren, unterrichten. Diese sollen innerhalb des Jahres versuchen ihn zu töten. Gelingt ihnen das, ist die Welt gerettet, doch Koro-Sensei hat unbekannte Kräfte ...Sollten die Schüler es innerhalb eines Jahres schaffen ihn zu besiegen ,gibt es eine Belohnung von 30 Millarden Yen.

 

Sehr merkwürdig:

 

Wer den Anime/Manga von Assassination Classroom nicht kennt, könnte die Geschichte des Films etwas merkwürdig finden. Allerdings verbirgt sich mehr dahinter, als es auf den ersten Blick scheint. Schon die Manga und Anime Vorlage fand viele Fans. 

Assassination Classroom 1 und 2 kann in vielen Punkten überzeugen. Der Film  nimmt sich glücklicherweise selbst nicht ganz ernst und überzeichnet so manche Szene etwas, während zusätzlich die nötige Dosis Humor erhalten bleibt.Man kann sagen es ist fast eine 1 zu 1 Umsetzung des Animes. Aber dennoch wirken manche Momente etwas trashig. Dennoch passt dies ganz gut zu Assassionatin Classroom,denn schon der Anime hat gezeigt das sehr viele Momente gibt wo man sich an den Kopf fassen tut.

 

 

Rivalitäten in der Klasse :

 

 

 Die Schüler der Klasse 3-E sind die Verlierer der Kunugigaoka-Schule und stehen ganz unten in der Rangliste. Diese Ansicht wird auch von der Schulleitung vertreten, was früh im Film deutlich wird. So sieht es auch die Schulleiter,die nur ein Auge auf die Elite Schüler hat und die Klass 3-E verachtet. Das führt auch zu Mobbing, was im Anime sehr oft vorkam ist in der Live-Action Verfilmung eher selten .Aber wenn das Thema Mobbing eingebracht wird,sind diese Szene deutlich zu erkennen.Um so deutlicher ist es zu erkennen, dass sich Koro-sensei die Klasse 3-E als seine Schüler auserwählt hat und scheinbar wirklich daran interessiert ist, dass sie etwas lernen. 

 

 

Das führt schließlich auch dazu, dass die Mordversuche der Schüler an Koro-sensei etwas ungewohnt  wirken. Zwar wirken die Attentate stets mit vollem Elan geplant und ausgeführt, trotzdem ist irgendwann nicht mehr ganz sicher, ob der Lehrer der 3-E wirklich sterben sollte. Anders als im Anime gibt es in der Live Action Verfilmung 3 Hauptcharackter die in den Vordergrund stehen.Diese sind Nagisa Shiota, Karma Akabane sowie den vom Verteidigungsministerium entsandten Tadaomi Karasuma.Aber auch andere Schüler kommen ans Tageslicht wobei diese aber keine große Rolle tragen.Was an sich nachvollziehbar ist,da ein Anime mehrere Folgen hat und ein Spielfilm nur eine begrenzte  Zeit hat.

 

FAZIT

 

 Es wirkt teilweise etwas seltsam und skurril manche Figuren durch Schauspieler dargestellt zu sehen.Aber der Film ist wirklich gut, und die CGI-Einbindung von Koro-sensei ist sehr gelungen. Aber auch die  sympathischen Charaktere tragen ihren Teil dazu bei und unterstützen die etwas gestückelt und gelegentlich gehetzt wirkende Geschichte. Zum Schluss schafft es Assassination Classroom mich vollkommen zu Unterhalten und ist für mich einer der besten Manga/Realverfilmung bis dato.

 

8/10 Punkte


Eingefügtes Bild






Themen mit den gleichen Schlagwörtern: Filme, Serien, Rezensionen, Bewertung, Walter White

0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer